steinweiler.eu

Logo Steinweiler

Hauptstraße 77

(früher: Neue Straße 248 1/3)

31

ErbautUrsprünglich wurde das Gebäude um 1772 als Ziegelhütte erbaut, es brannte 1920 bis auf die Grundmauern ab.
Ursprüngliche NutzungZiegelei mit Brennofen, Pottaschesiederei, Gaststätte und landwirtschaftliche Nutzung
Derzeitige NutzungDas Gebäude dient als Wohnhaus, in den Nebengebäuden ist eine Seifenmanufaktur untergebracht.

 

Ausbau Hauptstraße und Kanalverlegung 1951 bis 1955

Im Jahre 1772 befand sich auf dem Anwesen eine Ziegelei mit Brennofen. Dieser wurde 1864 abgebrochen
und an dessen Stelle eine Pottaschesiederei aufgebaut. Die Pottasche diente als Rohstoff für die Herstellung von Seife. Fortan wurde hier Seife hergestellt.

Nur wenige Jahre später, im Jahre 1866, wurde durch einen Brand der Trockenschuppen und das Maschinenhaus der Siederei zerstört. Ab 1876 befand sich im Wohngebäude auch eine Gaststätte.

1920 wütete schon wieder ein Brand in dem Anwesen. Bei diesem Feuer brannte das Gebäude bis auf die Grundmauern nieder. Nur der Gewölbekeller mit dem tieferliegenden Eiskeller, der zur Kühlung der Getränke diente, blieb erhalten. Über dem Keller baute man schließlich ein neues Wohnhaus.

Inzwischen wird das Gebäude als Wohn- und Geschäftshaus genutzt. Seit 2005 wird in den Nebengebäuden in alter Tradition Seife hergestellt, der Gewölbekeller dient als Reife- und Lagerraum für die Seife.