steinweiler.eu

Logo Steinweiler
8. Oktober 2017, 09:06 Uhr
eingereicht durch Michael Detzel

„Nous sommes amis – Wir sind Freunde“ …

… unter diesem Motto stand das 25-jährige Partnerschaftsjubiläum zwischen den Gemeinden Steinweiler und Epinac.

Die Partnerschaft wurde vor 25 Jahren – 1991 in Epinac und 1992 in Steinweiler – von den damaligen Ortsbürgermeistern Patrick Defontaine (Epinac) und Berthold Herrmann (Steinweiler) gegründet. Bereits im Oktober letzten Jahres wurde das Partnerschaftsjubiläum in Epinac und über das Wochenende von 15. bis 17. September in Steinweiler gefeiert.

Am Freitagnachmittag wurden unsere sehnlichst erwartenden Freunde im Hof des Gemeindehauses von den Kindern der prot. Kita, den Singflöhen des Männergesangvereins und von der Jugendkapelle des Musikvereins musikalisch begrüßt. Durch den just in diesem Moment einsetzen Regen flüchteten alle Beteiligten in das Foyer des Bürgerhauses. Nach einem kleinen Empfang gingen die Besucher in die Gastfamilien und verbrachten dort einen geselligen Abend.

Am Samstag fuhren wir mit der Delegation aus Epinac zu einer Stadtführung nach Speyer und besichtigten dort historische Stätten. Insbesondere der Kaiserdom beeindruckte unsere Freunde. Nach einem ausgiebigen Stadtbummel und einer kleinen Stärkung ging es zurück nach Steinweiler. Hier schloss sich ein Dorfrundgang an, denn einige der Gäste waren zum ersten Mal in unserem Ort.

Blick in das voll besetzte, schön dekorierte Bürgerhaus

Am Abend folgte der Höhepunkt des Jubiläumswochenendes: der Festakt anlässlich des 25-jährigen Bestehens unserer Partnerschaft, an dem auch eine große Anzahl von Bürgerinnen und Bürger aus Steinweiler teilgenommen hatte. Dazu war das voll besetzte Bürgerhaus toll geschmückt und die Tische aufwändig dekoriert. Die Präsidenten der beiden Partnerschaftskomitees – Philippe Condette mit seiner Gattin Marie-Lou und Ralf Kammann – begrüßten die anwesenden Gäste. Anschließend folgten die Grußworte der beiden Ortsbürgermeister Claude Merckel und Michael Detzel. Sie blickten auf die Anfänge der Partnerschaft und auf die Vielzahl der Begegnungen zurück. „Auch wenn 500 km zwischen Epinac und Steinweiler liegen und auch die Verständigung in doch recht unterschiedlichen Sprachen nicht einfach ist, hat sich eine dauerhafte Partnerschaft und Freundschaft zwischen unseren Dörfern entwickelt, die immer wieder mit Leben gefüllt wurde“, so Ortsbürgermeister Michael Detzel und betonte auch die Wichtigkeit der deutsch-französischen Beziehungen. Er erinnerte an den Friedensvertrag nur wenige Jahre nach dem Ende des 2. Weltkriegs, als Symbol für Friede und Vergebung, wodurch Deutschland wieder in die Weltgemeinschaft aufgenommen wurde. Zudem sei die Partnerschaft ein wichtiger Beitrag, in Europa auch künftig in Frieden und Freiheit zu leben. Weiterhin erinnerte der Steinweilerer Ortsbürgermeister, dass der Kulturverein mit seinem damaligen Vorsitzenden Alexander Öttl  der Verein war, der zu Beginn der Partnerschaft diese mit Leben füllte, immer wieder Begegnungen mitorgansierte. Später war es der Partnerschaftsverein mit Adolf Sorg als Vorsitzenden, für die Partnerschaft verantwortlich.

Die Vizepräsidentin des Partnerschaftsverbandes Rheinland-Pfalz/Burgund, Brigitte Hayn, überreichte den Ortsbürgermeistern Claude Merckel und Michael Detzel die Ehrenurkunde

Der Steinweilerer Ortsbürgermeister überreichte Claude Merckel eine Urkunde zum Gedenken an das Partnerschaftsjubiläum und die Jubiläumsfeier, Claude Merckel überreichte eine von dem Epinacer Künstler Daniel Lafouge eigens für das Jubiläum gestaltete Skulptur aus Kastanienholz und Alabaster, die – inspiriert durch die Steine in unserem Wappen – die Verbindung der beiden Gemeinden symbolisierte. Verbandsbürgermeister Volker Poß beglückwünschte beide Gemeinden zum Jubiläum und wünschte auch weiterhin viele gute Begegnungen. Das Abspielen der deutschen und französischen Nationalhymne als auch der Europahymne war der feierlichste und emotionalste Moment des Abends.

Nach einem Pfälzer Buffet folgten die Ehrungen durch die Vizepräsidentin des Partnerschaftsverbandes Rheinland-Pfalz/Burgund, Brigitte Hayn. Zunächst überreichte Frau Hayn an die Ortsbürgermeister die Ehrenurkunden des Partnerschaftsverbandes, anschließend zeichnete sie mehrere Personen für besondere Verdienste um die Partnerschaft mit der Ehrenurkunde in Gold aus:  Claude Merckel, Pierre Demeulemeester, Adolf und Lilo Sorg, Ludwig Lieber, Markus Marz, Berthold Herrmann, Norbert Forstner.
Das Diplome d’honneur von Partnerschaftsverband Palatina-Bourgogne erhielten: Alexander Öttl, Emil Steiner, Berthold Herrmann, Norbert Forstner. Ludwig Lieber überreichte an die Ortsgemeinde die Original-Urkunde des Kulturvereins zur Gründung der Partnerschaft.
Anschließend sorgten der Männerchor, der gemischte Chor des Männergesangvereins als auch der Musikverein für beste Unterhaltung und begeisterten auch die Freunde aus Epinac. Die HippHopp-Girls des Turnvereins sorgten für einen recht dynamischen Auftakt.

Am Sonntagmorgen traf man sich in der protestantischen Kirche zu einem ökumenischen Gottesdienst, den Pfarrer Wenzel und Pastoralreferent Jäger zelebrierten. Vertreter der Partnerschaftskomitees trugen Fürbitten vor. Anschließend ging es zum gemeinsamen Mittagessen ins Bürgerhaus – jede Gastfamilie brachte etwas zu Essen mit, so dass ein sehr vielfältiges Buffet geboten wurde. Zuvor enthüllten am Brunnen in Gemeindehof die beiden Ortsbürgermeister eine kleine Gedenktafel an die 25-jährige Partnerschaft mit dem Titel „Nous sommes amis – Wir sind Freunde“.

Verabschiedung unserer Gäste im Bürgerhaus

Dann hieß es wieder Abschied zu nehmen. Zuvor wurden Einladungen nach Epinac zum Besuch des Katharinenfestes als auch nach Steinweiler ausgesprochen und mit dem gegenseitigen Versprechen, sich auch künftig zu treffen und sich auszutauschen. Mit vielen neuen Eindrücken und geschlossenen Freundschaften trat die Delegation aus Epinac ihre Heimfahrt nach Burgund an.

Herzlichen Dank an alle, die die Partnerschaft bisher auf irgendeine Art unterstützt und die Partnerschaftsfeier in vielen Treffen organisiert hatten: dem Vorsitzenden des Partnerschaftsvereins Ralf Kammann mit seinem Team Lilo + Adolf Sorg, Ludwig Lieber, Siegfried Kästle, Emil Steiner, Ute Keilhammer, die alle Reden übersetzte, und insbesondere auch an Martina und Markus Marz, als zentrale Koordinationsstelle der Jubiläumsfeier. Herzlichen Dank auch an die teilnehmenden Vereine und den Landfrauen, die für das leibliche Wohl gesorgt hatten. Dank auch an die Gastfamilien, die unseren Freuden aus Epinac einige Tage beherbergten. – Michael Detzel, Ortsbürgermeister.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.