steinweiler.eu

Logo Steinweiler
10. Mai 2017, 17:14 Uhr
eingereicht durch Michael Detzel

 

Die Teilnahme am Wettbewerb ‚Unser Dorf hat Zukunft‘ war erfolgreich. Auf Kreisebene konnten wir uns in der Sonderklasse mit wenigen Punkten Vorsprung knapp gegen den einzigen Konkurrenten Büchelberg durchsetzen.

Ortsbürgermeister Michael Detzel begrüßte im Ratssaal die sechs Kommissionsmitglieder – mit dem Fachbereichsleiter für Bauen und Kreisentwicklung bei der Kreisverwaltung Germersheim, Herrn Stefan Hesse an der Spitze als auch Heinrich Kindler, Dorferneuerungsbeauftragter bei der Kreisverwaltung Germersheim, zuständig auch für die Organisation des Wettbewerbs – sowie die zahlreich erschienen Mitbürgerinnen und Mitbürger.

Der Ortsbürgermeister führte zunächst aus, dass es im Gemeinderat ein einstimmiger Beschluss war, nach fünf Jahren wieder an dem Wettbewerb teilzunehmen, da seit 2012 wieder „einiges in der Gemeinde passiert sei“: in der Umsetzung befindliche Projekte wurden abgeschlossen, geplante Projekte sind in der Umsetzung, neue Projekte und Initiativen sind in Planung.

Anschließend präsentierte der Ortsbürgermeister die wichtigsten Ortsthemen zu den Bewertungskriterien des Wettbewerbs: Entwicklungskonzepte und wirtschaftliche Initiativen,

Bürgerschaftliches Engagement, soziale und kulturelle Aktivitäten, Baugestaltung- und entwicklung, Grüngestaltung/Das Dorf in der Landschaft. Zu diesen Themengebieten konnten eine Vielzahl von Themen und Aktivitäten aufgezeigt werden: von den bearbeiteten Themen der Dorfmoderation, über die zahlreichen Vereins- und Betreuungsangebote, den freiwilligen Initiativen (Arbeitskreis Asyl, Gemeinsam älter werden), unser 25-jähriges Partnerschaftsjubiläum mit Epinac und den Aktivitäten zu unserem 1050-jährigen Dorfjubiläum, die Einrichtung eines schnellen Internetzugangs über Glasfaser und Freifunk, den privaten Initiativen für eine Nahversorung (Dorfladen und Hofläden) bis zu umgesetzten Baumaßnahmen (Neubau Sporthalle, Sanierung Kreuzgasse) sowie den in Arbeit befindlichen Bebauungsplänen für das neue Baugebiet Brotäcker-IV und eine geplante Innenentwicklung.

Vorbereitungen im Ratssaal für die Präsentation der Ortsgemeinde

Bei der sich anschließenden Ortsbegehung des Ortskerns konnten sich bei sonnigem Wetter die Kommissionsmitglieder von den zuvor im Ratssaal vorgetragen Maßnahmen, vor Ort überzeugen. Besonders beeindruckt zeigte sich die Jury von den gut erhaltenen bzw. gut hergerichteten Fachwerkhäusern und den großen Höfen, die viel Überraschendes zu bieten haben.

Ortsbegehung mit zahlreichen Mitbürgerinnen und Mitbürgern

Nach der ca. 90-minütigen Ortsbegehung folgte die Abschlussbesprechung, in der von allen Kommissionsmitgliedern aufgrund dem vielfältigen Aktivitäten-Portfolio ein positives Erscheinungsbild unserer Ortsgemeinde aufgezeigt wurde.

Besichtigung des Friedhofs durch die Kommissionsmitglieder

Nach getaner Arbeit stärkten sich Jury und zahlreiche Mitbürgerinnen und Mitbürger bei einem gemeinsamen Mittagessen und vielen guten Gesprächen.

Ein herzliches Dankeschön an alle, die die Teilnahme an dem Wettbewerb unterstützt haben: den Landfrauen für die tolle Dekoration des Ratssaals und Vereinsraums sowie die Verköstigung, den Hofeigentümern, die ihre Hoftore öffneten und somit für eine ‚einladende Atmosphäre‘ sorgten und natürlich auch ganz besonders den zahlreicheren Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die die Ortsbegehung begleitenden und somit ‚viel Interesse‘ an ihrer Ortsgemeinde gezeigt haben. Vielen Dank auch allen, die mit kleinen Maßnahmen für ein schönes Erscheinungsbild unserer Ortsgemeinde sorgten!

Durch den Sieg in der Sonderklasse sind wir nun für den Bezirksentscheid qualifiziert, der im Juni stattfinden wird. – Michael Detzel, Ortsbürgermeister


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.