steinweiler.eu

Logo Steinweiler
16. Oktober 2016, 14:32 Uhr
eingereicht durch Michael Detzel
Grußworte von Verbandsbürgermeister Volker Poß
Grußworte von Verbandsbürgermeister Volker Poß

Am Montag, dem 3. Oktober 2016, dem Tag der deutschen Einheit, wurde in einer Feierstunde im großen Saal des Bürgerhauses dem ehemaligen Ortsbürgermeister, Norbert Forstner, die Ehrenbürgerschaft der Ortsgemeinde Steinweiler verliehen. Der Einladung der Ortsgemeinde waren 200 Mitbürgerinnen und Mitbürger gefolgt, auch waren viele geladene Gäste anwesend.
Anfang September wurde vom amtierenden Ortsbürgermeister dazu im Rat der Antrag gestellt  Begründet wurde dieser Antrag wie folgt: „Norbert Forstner war von 1994 bis 2014 Ortsbürgermeister unserer Ortsgemeinde. In diesen 20 Jahren prägte er durch seinen hohen persönlichen Einsatz maßgeblich deren Weiterentwicklung, viele Mitbürgerinnen und Mitbürger haben davon einen nachhaltigen Nutzen.“ Der Antrag wurde vom Gemeinderat einstimmig beschlossen.

Die formale Grundlage für die Verleihung einer Ehrenbürgerschaft ergibt sich aus dem „§ 23 Ehrenbürger“ der Gemeindeordnung, in der es heißt: „Die Gemeinde kann an Persönlichkeiten, die sich um sie besonders verdient gemacht haben, das Ehrenbürgerrecht verleihen. Besondere Rechte und Pflichten werden hierdurch nicht begründet.“
Ortsbürgermeister Michael Detzel blickte zurück auf die vielen Projekte, die in dieser Zeit umgesetzt worden sind und ließ diese nochmals Revue passieren, wie der Neubau der Grundschule, der Ausbau der beiden Kindergärten zu Kindertagesstätten und die Einrichtung eines Horts. Ebenso der Bau des Rad- und Fußwegs zu den Sportanlagen, der Skaterbahn und der Grillhütte. Die Erschließung von drei Neubaugebieten war ein weiterer Schwerpunkt, dadurch wuchs die Einwohnerzahl um über 15 % auf nun konstant über 2.000. Zudem entstanden noch ein Gewerbe- und ein Mischgebiet sowie zwei Kreisel an den Ortseingängen. Auch wurden etliche Straßen saniert, so die Haupt- und Ringstraße, der Steingarten- und Dorfgrabenweg, die Brotäckerstraße und auch die Kreuzgasse. 2005 wurde die Gemeinde Landessieger im Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“. Der Neubau de

Laudatio von Stadtbürgermeister Günther Tielebörger
Laudatio von Stadtbürgermeister Günther Tielebörger

r Sporthalle war vermutlich das größte Projekt, das umgesetzt worden ist. „Es war eine Investition in den ‚Standort Steinweiler‘‘‘, so Michael Detzel. Der Bau des Bahnhaltepunktes war wohl der markanteste Meilenstein in der dörflichen Entwicklung, da damit der direkte Anschluss ans Schienennetz geschafft wurde – der beschwerliche Weg durchs „Bahnpäddel“ zum Bahnhof-Rohrbach war Vergangenheit.

Nach dem Streifzug durch die jüngere Geschichte Steinweilers überbrachte Verbandsbürgermeister Volker Poß die Glückwünsche der Verbandsgemeinde und zeigte dabei die Aktivitäten des Ehrenbürgers in der Verbandsgemeinde, u.a. auch als Beigeordneter,  und im Kreis auf. Auch überbrachte er eine interessante Definition des Begriffs „Ehrenbürger“.

Stadtbürgermeister Günther Tielebörger, ein enger Wegbegleiter des neuen Ehrenbürgers, hielt die Laudatio. Er skizzierte dabei ebenso wesentliche Meilensteine, die gemeinsam geplant und umgesetzt worden sind. Ebenso skizzierte er markante Charaktereigenschaften des neuen Ehrenbürgers.

Im Namen der Ortsgemeinde Steinweiler überreichte anschließend Ortsbürgermeister Michael Detzel die Ernennungsurkunde an den neuen Ehrenbürger Norbert Forstner, der nach Berthold Herrmann und Albert Weigel nun der dritte Ehrenbürger Steinweilers ist. Als weitere Präsente wurden ein eigens dafür aufgenommenes Luftbild Steinweilers, sowie ein „praktisches Schmuckstück“ überreicht. Der Ortsbürgermeister bedankte sich auch bei Irene Forstner für die Unterstützung ihres Ehemannes und die geleistete Arbeit für die Ortsgemeinde.

Ortsbürgemeister Michael Detzel überreicht dem Ehrenbürger Norbert Forstner die Ernennungsurkunde…
Ortsbürgemeister Michael Detzel überreicht dem Ehrenbürger Norbert Forstner die Ernennungsurkunde…
… und Blumen an Irene Forstner
… und Blumen an Irene Forstner

In seiner Ansprache bedankte sich Norbert Forstner für die Ernennung zum Ehrenbürger und auch für die Unterstützung, die er in dieser Zeit von vielen erfahren habe. Das Voranbringen der Ortsgemeinde sei stets das Ziel gewesen.
Im Anschluss überbrachte Jens Pfalzgraf die Glückwünsche aller Steinweilerer Vereine, indem er für einen „längeren Kurzurlaub“ einen Gutschein überreichte.

Glückwünsche durch die Vereine überbracht von Jens Pfalzgraf.
Glückwünsche durch die Vereine überbracht von Jens Pfalzgraf.

Die Feierstunde wurde umrahmt von den Musikern des Musikvereins (Reinhard Kehr) und von den Sängern des  Männergesangverein (Clemens Kerner), die auf Wunsch des Ehrenbürgers zum Abschluss gemeinsam das Lied „Eine kleine Landpartie“ vortrugen.

Die Landfrauen mit ihrer Vorsitzenden Simone Thiele übernahmen mit zahlreichen  Mitgliedern das Catering. Herzlichen Dank an alle, die in irgendeiner Weise dazu beigetragen haben, dass die Ernennung unseres neuen Ehrenbürgers in einem dem Anlass entsprechenden, würdigen Rahmen ablaufen konnte.

Michael Detzel, Ortsbürgermeister


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.