steinweiler.eu

Logo Steinweiler
23. Dezember 2011, 12:56 Uhr
von Thorsten Walk

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wir befinden uns in der vorweihnachtlichen, einer friedvollen, von Gelassenheit und Besinnlichkeit, geprägten Zeit, die zugleich ein äußeres Zeichen setzt: Nämlich, dass sich das Jahr 2011 seinem Ende zuneight. Es ist die Zeit des Rückblicks und des Ausblickes, die Zeit in der wir uns besinnen, was uns das vergangene Jahr persönlich, in der Familie, im Beruf und im privaten Umfeld gebracht hat. Ich hoffe und wünsche Ihnen, dass in Ihrer persönlichen Jahresbilanz positive Ereignisse und Erlebnisse überwiegen.

Für das kommunalpolitische und öffentliche Leben in Steinweiler darf ich das so feststellen: Das Jahr 2011 brachte einige Veränderungen und positive Entwicklungen. In diesem Jahr haben wir eine Einwohnerzahl von über 2000 erreichen können. Diese gute Entwicklung zeigt sich auch an der Zahl von 100 Kindern, die in beiden Kindergärten untergebracht sind. Mit dem Dachausbau im katholischen Kindergarten wurden jetzt auch dort optimale Voraussetzungen für eine gute Erziehung geschaffen. Ebenso wichtig war es, eine betreuende Grundschule einzurichten, damit Eltern einer Beschäftigung nachgehen können. Im Neubaugebiet sind die ersten Neubürger in ihr neues Haus eingezogen. Ich hoffe, dass sich alle in unserer Dorfgemeinschaft integrieren. Wir wollen, dass sich Kinder und junge Familien in unserer Gemeinde wohlfühlen, dass Einheimische hierbleiben und neue Bürger zu uns kommen. Denn nur so bleiben wir eine junge und lebendige Gemeinde.

Die Planungen für den Bau einer Sporthalle gehen weiter, so dass mit dem Bau im nächsten Jahr begonnen werden kann. Die DSL-Versorgung mit Glasfaserkabel bleibt weiter ein Thema mit der Hoffnung, dass im neuen Jahr die Maßnahme zum Tragen kommt. Die Dorfmoderation wir uns zusammen mit den Arbeitsgruppen weiter beschäftigen. Hier werden die Weichen für eine gute Zukunft unseres Dorfes gestellt.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

im nächsten Jahr wird auch der Ausbau der Kreuzgasse auf der Agenda stehen. Eine ganz schwierige Maßnahme, weil alle Versorgungsleitungen ausgetauscht werden müssen und unterschiedliche Maßnahmenträger verantwortlich sind.
Die Gemeinde will im nächsten Jahr wieder am Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ teilnehmen.
Ich hoffe auf das Engagement aller Einwohner im neuen Jahr, damit das gute Image unseres Dorfes weiterhin Bestand hat. Meinen herzlichen Dank sagen darf ich allen, die sich in irgendeiner Weise  in unserer Gemeinde ehrenamtlich für unsere Gemeinschaft eingesetzt haben. Insbesondere danken möchte ich meinen beiden Stellvertretern, dem Gemeinderat, den Vereinen, den Gemeindebediensteten und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Verbandsgemeindeverwaltung Kandel. Lassen Sie uns gemeinsam das Jahr 2012 zu einem guten Jahr für unsere Gemeinde machen. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen, lieber Mitbürgerinnen und Mitbürger, frohe, besinnliche und gesegnete Weihnachtstage und ein gesundes, glückliches und erfolgreiches Neues Jahr.

Ihr Norbert Forstner, Ortsbürgermeister


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.